naju-bundescamp-2011

Die Naturschutzjugend oder auch NAJU, ist die Jugendorganisation des Naturschutzbundes Deutschland. Mit über 75.000 Mitgliedern im Alter von 6 bis 27 Jahren ist sie der größte Jugendumweltverband der Bundesrepublik. Sie bietet Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren und Jugendlichen im Alter von 13 bis 27 Jahren ein breit gefächertes Angebot von Umwelt- und Naturschutzaktivitäten an.

Die NAJU ist ein föderaler Jugendverband und in fast allen Bundesländern vertreten. Der Bundesverband bündelt die gemeinschaftlichen Interessen und nimmt die Vertretung der NAJU innerhalb des NABU-Bundesverbandes sowie nach außen auf Bundesebene wahr. Gleichzeitig ist der NAJU Bundesverband Organisator und Träger von bundesweiten Kampagnen und Projekten, wie etwa dem NAJU Bundescamp 2011, einem viertägigen Jugendcamp rund um das Thema Naturschutz mit jeder Menge Spaß, Musik, Poetry und vielem mehr. Der NAJU Bundsverband bietet auch eine breite Palette an umweltpädagogischen Materialien an.

In den meisten Bundesländern ist die NAJU in NAJU-Landesverbänden präsent. Die Aufgabe der Landesverbände ist es, Gruppen zu betreuen, landesweite Veranstaltungen zu planen und durchzuführen, Aktive zur Mitarbeit in Projekten zu gewinnen, Projektteams zu betreuen, Gruppenleiterinnen und -leiter auszubilden, Fortbildungen, Umwelt- und Naturbildungsseminare sowie Freizeiten und Camps zu organisieren und zu realisieren, Informationsbroschüren zu gestalten, Pressemitteilungen zu formulieren und die eigene Homepage zu pflegen.

Die Auseinandersetzung mit dem Natur- und Umweltschutz kann nicht früh genug beginnen und die NAJU bietet eine sehr schöne Möglichkeit im Kinder und Jugendalter damit zu beginnen. Bei Interesse gibt es weitere Informationen hier

Es gibt auch weitere didaktisch gut aufbereitete Inhalte zum Thema Umweltschutz im Internet. Insbesondere die Zusammenhänge zwischen Klimawandel, Umweltschutz, Naturschutz, Erderwärmung und den vielfältigen Auswirkungen auf uns und unseren Alltag sind nicht leicht zu durchdringen. Bekommt man doch in den Medien immer nur Auszüge - meist problemorientiert -  präsentiert, selten jedoch das ganze Bild. Eine schöne und einfach verständliche Übersicht findet sich unter anderem auf der Seite www.umweltschutz.de. Insbesondere wird hier die Brücke zwischen den verschiedenen Themenfeldern geschlagen, denen wir uns aufgrund des immer weitreichenderen Klimawandels stellen müssen.